Carl-Sebastian Lepper

Carl-Sebastian Lepper

„Je kürzer ein Bild dauert, desto länger sind die Erfahrungen. Je schneller ein Bild, desto länger der Weg.“

 

Carl Sebastian Lepper hat bereits in seiner frühen Kindheit mit dem Zeichnen begonnen. Seine Eltern erkannten sein künstlerisches Talent und förderten seinen Weg in die Kunst.

Bei einem Besuch in den USA 1982 war er sehr beeindruckt von dem Licht, den Landschaften und dem dortigen Lebensgefühl. Dieser Aufenthalt sollte sein künstlerisches Werk nachhaltig prägen.

Mit seinem ersten Werk mit Ölfarbe hat er dieses neue Lebensgefühl festgehalten, sein künstlerisches Werk wurde in den folgenden Jahren immer virtuoser, seine Werkzeuge sind Ölfarbe, Pinsel und Spachtel.

In den Folgejahren unternahm er zahlreiche Reisen nach Mexiko, Seychellen, Thailand und viele Südosteuropäische Lander und holte sich dort vielfältige Anregungen zur Umsetzung seiner künstlerischen Ideen. Viele seiner heutigen Arbeiten lassen diese Einflüsse erkennen.

Seit 2001 lebt Lepper in Hamburg und die Stadt mit dem Hafen ist ein festen Bestandteil seines künstlerischen Werkes geworden.

Die Werke entstehen zunächst in seinem Kopf, gehen durch den Bauch und dann stellt er sich das fertige Bild auf der Leinwand vor und beginnt zu malen.

Seine in vielen Jahren entwickelte und verfeinerte Mal-/Mischtechnik gibt seinen Ideen Zeit und Form, sichtbar und lebendig zu werden.